Donnerstag, der 24. August 2017 | 3:05 Uhr- TuS "Einigkeit" Hillegossen - Auszeichnungen
Herzsport
 


Mein TuS Blog
BFD Blog

 
Bundesfreiwilligendienst im Sportverein – BFD beim TuS Hillegossen

Anfänge und Soziale Verpflichtung

Seit September 2013 beschäftigen wir durchgehend einen Bundesfreiwilligendienstleistenden im Sport.
Der Einsatz des BFDler beschert unserem Verein viele Vorteile. Er/Sie unterstützt Übungsleiter/-innen und übernimmt Aufgaben im offenen Ganztag oder im Rahmen der Kindergartenkooperationen, hilft bei der Organisation von Veranstaltungen, begleitet Jugendfahrten, übernimmt Büroaufgaben, beteiligt sich an der Öffentlichkeitsarbeit und vieles mehr.

Kurz gesagt, unser BFDler springt überall dort ein, wo im Verein Hilfe und Unterstützung benötigt wird.

Neben den genannten Vorteilen sehen wir uns als Verein auch in der sozialen Verantwortung jungen Menschen Möglichkeiten zu geben, sich zivilgesellschaftlich zu engagieren, individuell zu entwickeln, Erfahrungen im Berufsleben zu sammeln sowie eigenverantwortliches Handeln zu stärken.

Und natürlich möchten wir uns auch als Verein dem BFDler von allen Seiten, vor und hinter den Kulissen zeigen, so dass dieser einen möglichst guten und umfassenden Eindruck erhält, was einen Sportverein auszeichnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeines über den BFD im TuS

Die Aufgaben des BFDlers sind vielfältig und variieren jedes Jahr ein wenig. Grundsätzlich gibt es jedoch einige feste Säulen, die das Gerüst bilden:
Der BFD im TuS beginnt für gewöhnlich am 01. September und endet am 31.08. im Folgejahr. Dem BFDler stehen wie einem normalen angestellten auch Urlaubstage zu, die er frei wählen kann. Die wöchentliche Einsatzzeit beträgt 39 Stunden pro Woche. Für seinen Einsatz erhält der BFDleistende ein Taschengeld von 300 € im Monat, die Stelle wird kranken- und sozialversichert.

Darüber hinaus erhält der BFDler Vereinskleidung sowie BFD Kleidung vom Sportausrüster Butterfly.
Ebenso gibt es ein festes Budget, dass zur freien Verfügung steht für z.B. Anschaffungen von Sportgeräten, zusätzlichen Arbeitsmaterialien oder auch für die aktive Teilnahme an kostenpflichtigen Vereinsausflügen.

Im Laufe des Jahres wird der BFDler ausreichend qualifiziert: dazu gehören  eine Erste Hilfe-Ausbildung, eine C-Lizenz mit Schwerpunkt Tischtennis sowie  zahlreiche Aus- und Fortbildungen für den Umgang mit verschiedenen Kinder- und Jugendgruppen  aber auch Hospitationen und Seminare rund um den Bundesfreiwilligendienst, welche unter anderem auch nach Berlin führen.

Regelmäßige Einsätze finden beim TuS im Bereich der Kindergartenkooperationen und Schul AGs im Rahmen der Offenen Ganztagsschulen statt, sowie beim Turnen, Tischtennis, Schwimmen und Jugend- und Freizeitsport.

Neben diesen festen Einsatzterminen verbleibt ausreichend Zeit im Bereich von organisatorischen Aufgaben, Öffentlichkeitsarbeit und Bürotätigkeiten Erfahrungen zu sammeln.

Betreuung während des BFDs

Der BFDler wird während des gesamten Jahres durch einen festen Ausschuss erfahrener Übungsleiter/-innen eingearbeitet, betreut und begleitet. Dieser versucht auch bei Sorgen oder Problemen schnell zu helfen, zudem gibt es mindestens 1x im Monat ein kurzes Treffen, um den aktuellen Verlauf des BFD-Jahres zu besprechen. Darüber hinaus wird der BFDler  durch einen hauptamtlichen Mitarbeiter des  DTTB (Deutscher Tischtennisbund) betreut.

Ende des BFDs

Das BFD-Jahr endet normalerweise nach 12 Monaten, auf Wunsch ist eine Verlängerung um 6 bis 12 Monate durchaus möglich.

Nach Abschluss des BFD Jahres erhält der BFDler vom Träger eine Teilnahmebestätigung und von uns als Verein ein Arbeitszeugnis.

Bewerben
Bewerben können sich grundsätzlich alle Menschen ab 18 Jahre, die ihre Schulausbildung abgeschlossen haben.
Die Bewerbung kann initiativ das ganze Jahr über erfolgen, da wir als Verein an einer dauerhaften Fortführung des BFDs interessiert sind. Der Einsatzbeginn ist in der Regel der 01. September.


In den Bewerbungsunterlagen sollten sein:

  • ein Anschreiben mit kurzer persönlicher Vorstellung und Hintergründen, warum man einen BFD im Sportverein leisten  möchte und ein aktuelles Lichtbild
  • das letzte Schulzeugnis
  • Anlage ggf. mit Nachweisen für bereits erlangte Qualifizierungen und geleistete Praktika o.ä.
  • evtl. tabellarischer Lebenslauf (nicht wirklich notwendig bei frisch abgeschlossener Schullaufbahn)

Wird der Bundesfreiwilligendienst dann angetreten, muss kurzfristig ein erweitertes Führungszeugnis vorgelegt werden.

Die Bewerbung kann entweder per Post an unsere Geschäftsstelle oder per E-Mail (bevorzugt) an info@tus-hillegossen.de geschickt werden.

Und sonst?
Unsere aktuell BFDleistende Kira Unterbrink führt einen Blog über Ihre Tätigkeiten im Sportverein, der einen sehr schönen Einblick aus Sicht des BFDlers bietet. Für Interessierte eine wahre Fundgrube an Informationen!

 
TuS Kalender
 August - 2017 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
frei
2
frei
3
frei
4
frei
5
frei
6
frei
7
frei
8
frei
9
frei
10
frei
11
frei
12
frei
13
frei
14
frei
15
frei
16
frei
17
frei
18
frei
19
frei
20
frei
21
frei
22
frei
23
frei
24
frei
25
frei
26
frei
27
frei
28
frei
29
frei
30
frei
31
frei

Anerkannte BDF Einsatzstelle

Kinderfreundlicher Sportverein
Geschäftsstelle

TuS Einigkeit Hillegossen
Detmolder Str. 566
33699 Bielefeld
Tel.: 0521/3296505
Fax.: 0521/3296507
info@tus-hillegossen.de

Öffnungszeiten:
Di. & Do. von 17:30 - 19Uhr


Impressum - Login